0511/ 856 44 510

Aktuell

13
Jun

Wie leben Kinder mit der ständigen Angst vor Abschiebung? Ein Interview mit Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut Christoph Müller

Kinder und Jugendliche, die in Niedersachsen mit einer Duldung statt eines Aufenthaltstitels leben, leben ständig in der Angst vor einer möglichen Abschiebung. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut Dr. Christoph Müller, u.a. tätig in unserem PSZ in Hannover, erklärt in einem Interview mit der HAZ wie diese Kinder mit der Unsicherheit umgehen und welche psychischen Auswirkungen dies auf sie hat. Das gesamte Interview finden Sie im Beitrag.
27
Mai

Wiederholung: Fortbildung „Weiterleben nach der Flucht: Geflüchtete Jugendliche in Wohneinrichtungen traumasensibel begleiten“ am 16. August von 14 bis 18 Uhr im PSZ Hannover

Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir eine Wiederholung der Fortbildung "Weiterleben nach der Flucht: Geflüchtete Jugendliche in Wohneinrichtungen traumasensibel begleiten“ am 16. August 2024 im Psychosozialen Zentrum Hannover (Marienstraße 28, 30171 Hannover), in der Zeit von 14 bis 18 Uhr, an. Weitere Informationen finden Sie im Beitrag.
1 2 3 61

Spende an : Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. - Ihre Spende ist steuerlich absetzbar! Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und daher berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Wieviel möchten Sie spenden?
€10 €20 €30
Möchten Sie eine regelmäßige Spende abgeben? Ich möchte spenden
Wie oft möchten Sie, dass sich dies wiederholt? (einschließlich dieser Zahlung) *
Name *
Nachname *
Email *
Telefon
Adresse
Anmerkungen
Loading...