Fachinfo

Hier finden Sie aktuelle Fachinformationen rund um die Themen Traumatisierung und Flucht. Profitieren Sie auch von unseren Fortbildungs- und Beratungsangeboten.

Corona: Digitale Hilfe für Menschen mit Depressionen, verfügbar in 12 Sprachen

Das Online-Programm iFightDepression der Deutschen Depressionshilfe ist aufgrund der Corona-Krise für 6 Wochen frei zugänglich. Es ist in zwölf Sprachen verfügbar (deutsch, englisch, italienisch, estnisch, ungarisch, griechisch, norwegisch, spanisch, katalanisch, baskisch, albanisch, arabisch). Betroffene können sich formlos über die E-Mail-Adresse ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de für das Programm anmelden und werden innerhalb von 24 Stunden freigeschalten.

Das Programm unterstützt Betroffene beim eigenständigen Umgang mit den Symptomen einer Depression und gibt praktische Hinweise für den Alltag. Durch Übungen lernen sie zum Beispiel, den Tag zu strukturieren und negative Gedankenkreise zu durchbrechen.


Aufklärung zum Coronavirus für Geflüchtete und Migrant*innen in 15 Sprachen

Das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. (EMZ) hat Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 für Geflüchtete und Migrant*innen zusammengestellt. Diese können aktuell in 15 verschiedenen Sprachen abgerufen werden und enthalten wesentliche Hinweise zu Schutzmöglichkeiten, Quarantäneregeln sowie Wissenswertes zum Coronavirus. Das Angebot ist auch auf Mobilgeräte angepasst und kann abgerufen werden unter:

http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Die Informationen richten sich nach den Vorgaben und Mitteilungen des RKI und des BMG, sowie der BZgA. Alle Inhalte werden fortlaufend von Fachleuten aus Gesundheitsämtern und Universitäten geprüft.

Auch der Flüchtlingsrat stellt auf seiner Homepage laufend aktualisierte und mehrsprachige Informationen zur Lage bereit:

www.nds-fluerat.org/42422/aktuelles/infosammlung-mehrsprachig-zu-corona-virus-und-umgang/


Trauma- und Entspannungsübungen online in verschiedenen Sprachen abrufbar

Informationen zu Trauma- und Entspannungsübungen (NaWa) sind auf der Homepage des Psychsozialen Zentrums Düsseldorf in verschiedenen Sprachen abrufbar. Folgen Sie hierfür diesem Link.


In unserer Rubrik “Fachinfo” bündeln wir verschiedene Informationen aus den Themenfeldern Flucht & psychische Gesundheit. Diese werden derzeit überarbeitet und aktualisiert. Wir freuen uns, Ihnen in Kürze eine neue Fassung präsentieren zu können.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne während unserer telefonischen Sprechzeiten oder per Mail (info@ntfn.de) an uns.


Fortbildungsprogramm für das 1. Halbjahr 2020 veröffentlicht

Unser aktuelles Fortbildungsprogramm für das 1. Halbjahr 2020 finden Sie hier. Darin finden Sie eine Übersicht über bereits terminierte Schulungen, Fortbildungen, Fachtage sowie weitere Veranstaltungen, die durch den NTFN e.V. organisiert werden.

Sind Sie an einer Schulung in Ihrer Organisation interessiert? Auch in diesem Jahr bieten wir wieder Schulungsmodule zu Traumabasics, Traumapädagogik sowie Beratung/Psychotherapie zu Dritt an. Ihre Anfrage sollte mindestens 3 Monate vor dem gewünschten Termin bei uns eingehen. Weitere Informationen finden Sie hier