Fachinfo

Hier finden Sie aktuelle Fachinformationen rund um die Themen Traumatisierung und Flucht. Profitieren Sie auch von unseren Fortbildungs- und Beratungsangeboten.

Fortbildungsprogramm für das 1. Halbjahr 2020 veröffentlicht

Unser aktuelles Fortbildungsprogramm für das 1. Halbjahr 2020 finden Sie hier. Darin finden Sie eine Übersicht über bereits terminierte Schulungen, Fortbildungen, Fachtage sowie weitere Veranstaltungen, die durch den NTFN e.V. organisiert werden.

Sind Sie an einer Schulung in Ihrer Organisation interessiert? Auch in diesem Jahr bieten wir wieder Schulungsmodule zu Traumabasics, Traumapädagogik sowie Beratung/Psychotherapie zu Dritt an. Ihre Anfrage sollte mindestens 3 Monate vor dem gewünschten Termin bei uns eingehen. Weitere Informationen finden Sie hier


Kooperation zwischen dem NTFN und der Landesaufnahmebehörde

Der NTFN e.V. übernimmt ab sofort die psychologische Erstdiagnostik von Personen, die im Ankunftszentrum Bad Fallingbostel-Oerbke der Landesaufnahmebehörde untergebracht sind. Weitere Informationen zur künftigen Zusammenarbeit entnehmen Sie der Presseerklärung:


Psychotherapeut Michael Brune spricht im taz-Interview über die Arbeit mit Folterüberlebenden

Der Psychotherapeut Michael Brune, der auch mit einem Beitrag in unserer Broschüre Psychotherapie zu Dritt vertreten ist, hat der taz ein empfehlenswertes Interview gegeben. Darin geht es um seine Arbeit mit Menschen, die Folter erlebt haben. Wie sich das verlorene Weltvertrauen in den Betroffenen wiederherstellen lässt, und wann Brune von Folteropfern oder Folterüberlebenden spricht, erfahren Sie neben vielem anderem hier


Praxisleitfaden “Traumasensibler und empowernder Umgang mit Geflüchteten”

Die BAfF hat einen Leitfaden zum traumasensiblen und empowernden Umgang mit Geflüchteten veröffentlicht, “der nicht nur für die Gewaltschutzkoordination bei der Umsetzung der Mindeststandards in den Unterkünften hilfreich ist, sondern auch für andere ehren- oder hauptamtlich arbeitende Personen Informationen und Handlungsvorschläge zu den Bereichen Trauma und Flucht bietet”, so die BAfF.

Genaueres finden Sie hier:


BPtK: Versorgung psychisch kranker Flüchtlinge

Der Homepage-Bericht über das Round-Table-Gespräch zur Versorgung psychisch kranker Geflüchteter am 16. Februar 2017 ist jetzt auf der Homepage der BPtK abrufbar unter: http://www.bptk.de/aktuell/einzelseite/artikel/was-benoetig.html

Ausserdem wollen wir auf Materialien zur psychosozialen Notfallversorgung in verschiedenen Sprachen aufmerksam machen, die auf der Homepage der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen abgerufen werden können: http://www.pknds.de/index.php?id=139

Ähnliche Informationen finden Sie auch in dem Ratgeber für Flüchtlingseltern zum Umgang mit traumatisierten Kindern der auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurmandschi und Farsi vorliegt, sowie unserem Ratgeber für Flüchtlingshelfer; abrufbar unter: http://www.bptk.de/publikationen/bptk-infomaterial.html