0511/ 856 44 510

Publikationen

 
Im Folgenden finden Sie eine Übersicht an Publikationen, an denen Mitarbeitende des NTFN e.V. sowie Beirats- und Vorstandsmitglieder beteiligt waren, oder die mit Unterstützung des NTFN e.V. entstanden sind:
2024:
Trilesnik, B. et al.: Evaluationsbericht zur wissenschaftlichen Begleitforschung des refuKey-Projekts (VI)
2023:
Trilesnik, B. et al.: Evaluationsbericht zur wissenschaftlichen Begleitforschung des refuKey-Projekts (V)
2022:
Ärzteblatt: “Sammelunterkünfte für Gesundheit Geflüchteter nicht förderlich”, Beitrag vom 9. September 2022
Bündnis zur Nds. Landtagswahl 2022: Positionspapier „Niedersachsen zum Sicheren Hafen für Alle“
DPWV Niedersachsen: “Damit wir sozial bleiben. Forderungen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen e.V. zur Landtagswahl 2022”
Herth, I.: Ein Ort zum Trauern: Sozialräumliche Konstellationen und gesellschaftlichpolitische Bedeutung von Trauerorten für Geflüchtete in Deutschland. Bislang unveröffentlichte Masterarbeit, vorgelegt am Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover.
Mohwinkel, V., Trilesnik, B. et al.: refuKey-Poster „Findings from a German clinical study: Refugees‘ pathways to mental health care“, vorgestellt auf dem WACP Congress Rotterdam
Pressemitteilung des NTFN e.V. & Psychotherapeutenkammer Niedersachsen vom 12. Mai 2022: “Sprachmitllung für Geflüchtete im Gesundheitswesen sichern
Trilesnik, B. et al.: Evaluationsbericht zur wissenschaftlichen Begleitforschung des refuKey-Projekts (IV)
Wühle, A., Loos, K. et al.: “Der Krieg im Kopf – Zur adäquaten Behandlung von traumatisierten und psychisch erkrankten Geflüchteten gemäß der refuKey-Leitlinien”, erschienen in Soziale Psychiatrie Nr. 177, Juli 2022.
Wühle, A.: “Psychosoziale Hilfe für Geflüchteteaus der Ukraine”, in: impu!se Nr. 116, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V., 3. Quartal September 2022

 

2021:
Bündnis zur Nds. Kommunalwahl 2021: “Verantwortung übernehmen! Ein sicherer Hafen für alle”
Graef-Calliess, I.T., Trilesnik, B., et al.: refuKey-PosterImpact of timely treatment in a needadapted steppedcare setting on mental health in traumatized refugees: Followup data of the pilot project ‘refuKey’ in Germany“, vorgestellt auf dem Virtuellen Kongress der WPA (20th WPA World Congress of Psychiatry)
NTFN e.V.: Kunst: ein Weg zum Verstehen. Betrachtungen aus der kunsttherapeutischen Arbeit mit Geflüchteten
Özkan, I., Trilesnik, B., et al.: refuKey-Poster “Psychiatrisch psychotherapeutische Versorgung von traumatisierten Geflüchteten inNiedersachsen Daten aus dem ‘refuKey-Projekt'”, vorgestellt auf der Online-Jahrestagung der DeGPT
Sanders J.: “Keine Perspektiven und Überlebensschuld. Hunderte Flüchtlinge äußern suizidale Gedanken: 27 Selbsttötungsversuche in Osnabrück und Bramsche”, in: Neue Osnabrücke Zeitung (NOZ)
Thomsen J., et al.: Leitfaden zum Umgang mit traumatisierten und psychisch erkrankten Geflüchteten im Aufnahmeverfahren
Trilesnik, B.: Evaluationsbericht zur wissenschaftlichen Begleitforschung des refuKey-Projekts (III)
Wendt, N.: “Gesundheitsversorgung psychisch erkrankter Geflüchteter: Auswirkungen und Perspektiven des Projekts refuKey aus Expert*innensicht”, bislang unveröffentlichte Masterarbeit, vorgelegt am Institut für Psychologie der Universität Hildesheim

 

2020:
NTFN e.V.: Pressemitteilung vom 09. Dezember 2020 zum Tag der Menschenrechte. Psychische Gesundheit und das Schutz des Lebens sind Menschenrechte – in Niedersachsen wie an den EU-Außengrenzen
NTFN e.V.: Pressemitteilung vom 24. November 2020. Traumatisierte und psychisch erkrankte Geflüchtete in der Cororna-Pandemie
NTFN e.V.: Pressemitteilung vom 24. Juni 2020. Folter, Misshandlung, Polizeigewalt: Gewalterfahrungen müssen bei Geflüchteten frühzeitig dokumentiert werden
NTFN e.V. & DGPPN: Leitfaden zur bedarfsgerechten Behandlung psychisch beeinträchtigter Flüchtlinge
Trilesnik, B. & Graef-Calliess, I.T. et. al.: Einfluss von postmigrativen Faktoren auf die psychische Gesundheit von Menschen unterschiedlicher kultureller Zugehörigkeit”, Vortrag beim Treffen der deutschsprachigen Sozialpsychiater*innen, Mallorca, Spanien
Wegener, M.: “Eine dauerhafte Aufgabe. Alumnus Martin Roger engagiert sich seit seiner Studienzeit für Flüchtlinge”, in: LeibnizCampus. Magazin für Ehemalige und Freunde der Leibniz Universität Hannover, Ausgabe 23

 

2019:
Dorn, S.: Traumanetzwerk richtet Hilfetelefon ein. Flüchtlingskinder in Osnabrück oft traumatisiert und überfordert, in: Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)
Trilesnik, B., et al.: refuKey-Evaluationsbericht I+II
Trilesnik, B., Wesolowski, J. et al.: refuKey-Poster “Implementing a need-adapted stepped-care model for mental health of refugees: preliminary data of the state-funded project ‘refuKey’“, vorgestellt auf dem World Congress of Psychiatry, Lissabon
Trilesnik, B. & GraefCalliess, I.T.: Evaluation des Pilotprojektes ‘refuKey’ zur Optimierung der psychiatrischpsychotherapeutischen Versorgung von traumatisierten Geflüchteten in Niedersachsen, Vortrag bei Treffen der deutschsprachigen Sozialpsychiater, Mallorca, Spanien
Wühle, A. & Penteker, G.: Traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen. Hintergründe, Versorgungsbarrieren und die Rolle Psychosozialer Zentren, in: Baader, M. et al. (Hrsg.), Flucht – Bildung – Integration?: Bildungspolitische und pädagogische Herausforderungen von Fluchtverhältnissen, Springer VS, Göttingen
 
2018:
Sultan, A., SeyedVossoughi, A., et al.: refuKey-Poster “Pilotprojekt ”refuKey: Verbesserung der Integration von Geflüchteten in die Regelversorgung“, vorgestellt anlässlich des 12. DTPPP-Kongresses in St. Gallen/CH
Trilesnik, B., Özkan, I., et al.: refuKey-Poster “Evaluation des PilotprojektesrefuKey’ zur Optimierung der psychiatrischpsychotherapeutischen Versorgung von traumatisierten Geflüchteten in Niedersachsen”, vorgestellt auf dem Kongress der DGPPN, Berlin

 

2017:
Dorn, S.: Hilfe für Geflüchtete. Landesregierung steht hinter Osnabrücker Traumazentrum – erst einmal, in: Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)
Dorn, S.: Grüne fordern Sicherheit. Hat das neue Traumazentrum in Osnabrück eine Zukunft?, in: Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)
Dorn, S.: Psychosoziales Zentrum. Traumanetzwerk für Flüchtlinge in Osnabrück wächst, in: Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)
Schiffauer, W., Eilert, A. Rudloff, M.: NTFN – Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V., in: ders (Hersg.) So schaffen wir das – eine Zivilgesellschaft im Aufbruch. 90 wegweisende Projekte mit Geflüchteten
Wühle, A.: Die Versorgung traumatisierter Geflüchteter in Niedersachsen. Zwischen Solidarität und strukturellen Stressfaktoren. Bislang unveröffentlichte Masterarbeit, vorgelegt am Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover.

 

** Die Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird laufend ergänzt **

Spende an : Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. - Ihre Spende ist steuerlich absetzbar! Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und daher berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Wieviel möchten Sie spenden?
€10 €20 €30
Möchten Sie eine regelmäßige Spende abgeben? Ich möchte spenden
Wie oft möchten Sie, dass sich dies wiederholt? (einschließlich dieser Zahlung) *
Name *
Nachname *
Email *
Telefon
Adresse
Anmerkungen
Loading...