0511/ 856 44 510

Aktuell

01
Okt

Online-Schulung: „Sucht erkennen, verstehen, handeln“

am 29.10.2020 von 9 bis 12 Uhr über Zoom

Der Konsum von Suchtmitteln ist auch bei Menschen mit Fluchthintergrund weit verbreitet. Der Umgang wird dabei oft tabuisiert, was das Ansprechen des Themas erschwert. Das dreistündige Online-Seminar „Sucht – erkennen, verstehen, handeln“ liefert Mitarbeitenden der Flüchtlingshilfe grundlegende Informationen zu Sucht und Suchthilfe.

Die Veranstaltung bietet Informationen zu folgenden Fragen:

• Wann wird Konsum problematisch?

• Was ist Sucht?

• Wie kann ich das sensible Thema ansprechen?

• Welche Hilfsangebote gibt es?

Es wird Raum für Fragen und Austausch geben. Um den Seminarcharakter zu erhalten, ist die Anzahl der Teilnehmenden auf maximal 20 beschränkt.

Referent: Tobias Trillmich, Referent für Suchthilfe der Niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen.

Den Zugangslink erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Rückfragen und die Anmeldung zu dieser Schulung richten Sie bitte an fortbildungen@ntfn.de

Das Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union
und durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.

Spende an : Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V.

Wieviel möchten Sie spenden?
€10 €20 €30
Möchten Sie eine regelmäßige Spende abgeben? Ich möchte spenden
Wie oft möchten Sie, dass sich dies wiederholt? (einschließlich dieser Zahlung) *
Name *
Nachname *
Email *
Telefon
Adresse
Anmerkungen
Loading...