0511/ 856 44 510

Aktuell

18
Jun

Große Resonanz auf die erste Online-Fortbildung des NTFN e.V.: “Suchtmittelkonsum bei Geflüchteten”

Am 16. Juni 2020 fand die erste online durchgeführte Fortbildung des NTFN e.V. statt. Diana Kloppenburg (Leitende Oberärztin der Klinik für Suchtmedizin und Psychotherapie des KRH Wunstorf) referierte zum Thema: „Suchtmittelkonsum bei Geflüchteten – Erkennen von Risiken und Hilfsmöglichkeiten in der Flüchtlingsarbeit“

Die Online-Fortbildung richtete sich an Akteur*innen der Flüchtlingshilfe. Frau Kloppenburg referierte u.a. zur Erkennung bzw. Unterscheidung von ersten Anzeichen von riskantem Konsum und dem Umgang mit Missbrauch bzw. Abhängigkeit von bestimmten Substanzen.

Mit über 50 Teilnehmenden verdeutlichte die Online-Fortbildung das große Interesse an dem Thema und soll daher fortgesetzt werden.
Bei Interesse an weiteren webbasierten Fortbildungsangeboten wenden Sie sich gerne an fortbildungen@ntfn.de oder werfen einen Blick in unsere Schulungsmodule.

Die Fortbildung wurde gefördert aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union.

Spende an : Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V.

Wieviel möchten Sie spenden?
€10 €20 €30
Möchten Sie eine regelmäßige Spende abgeben? Ich möchte spenden
Wie oft möchten Sie, dass sich dies wiederholt? (einschließlich dieser Zahlung) *
Name *
Nachname *
Email *
Telefon
Adresse
Anmerkungen
Loading...