Dokumentarfilm “Born in Evin” am 22. Oktober in Braunschweig sowie in weiteren Städten

Der beeindruckende Dokumentarfilm “Born in Evin”, der vergangenen Freitag in Kooperation mit dem NTFN e.V. in Hannover gezeigt wurde, wird noch in weiteren Städten zu sehen sein – darunter am 22. Oktober im Universum Filmtheater Braunschweig. Die Regisseurin Maryam Zaree wird bei dieser Aufführung selbst zu Gast sein, auch der NTFN e.V. ist wieder mit einem Stand vertreten.
 
Weitere Aufführungen in Niedersachsen/Bremen:
 
22. Oktober, Bremen, City46
22.-24. Oktober, Oldenburg, Cine K
27. Oktober, Braunschweig, Universum Filmtheater
28.-30. Oktober, Hannover, Kino im Künstlerhaus (KoKi)
28. November, Braunschweig, Roter Saal
 
Der Film erzählt die Geschichte von Regisseurin und Schauspielerin Maryam Zaree, die sich auf die Suche nach den gewaltvollen Umständen ihrer Geburt in einem der berüchtigtsten politischen Gefängnisse der Welt macht: dem Evin-Gefängnis am Stadtrand von Teheran. Seit 1971 werden dort insbesondere politische Gefangene untergebracht, darunter auch Zarees Eltern, bevor ihnen die Flucht nach Deutschland gelang. Mehr zum Film finden Sie im Programm vom KoKi: www.hannover.de/Kino-im-Künstlerhaus-Hannover/Programm