Therapieanfrage

Hier finden Sie unser Formular zur Anmeldung, mit den Angaben die wir für die Vermittlung einer Beratung oder eines Therapieplatzes benötigen. Die Therapieanmeldung kann am Rechner ausgefüllt und gespeichert werden. Wir stellen sie als PDF- und als LibreOffice-Dokument (ODT) zur Verfügung.

Persönlich können Sie sich während der offenen Sprechstunden montags und freitags zwischen 10 und 14 Uhr anmelden.

Das NTFN hat sich zum Ziel gesetzt, Flüchtlingen eine geeignete psychotherapeutische und/oder psychiatrische Behandlung zu vermitteln. Manchmal kümmern wir uns auch zunächst um eine diagnostische Abklärung bei  kooperierenden PsychiaterInnen oder bei unserer Psychotherapeutin im Psychosozialen Zentrum. Zudem bietet das NTFN überbrückend Kriseninterventionsgespräche an.
Falls es bereits Atteste oder Entlassungsberichte aus einer stationären Behandlung geben sollte, können diese hilfreich sein, deshalb bitte mitsenden. Um ggf. notwendige Gespräche mit Haus- oder Fachärzten zu führen benötigen wir eine Schweigepflichtsentbindung des/der Betroffenen.
Wenn wir uns auch um die notwendigen Kostenübernahmeäntrage für Psychotherapie und Dolmetscher kümmern sollen, benötigen wir dafür eine Vollmacht des/der Betroffenen.
Wenn aufenthaltsrechtliche Probleme bestehen, ist es wichtig davon zu wissen, da gesundheitliche Fragestellungen auch eine aufenthaltsrechtliche Bedeutung haben können und in diesem Fall Stellungnahmen oder Gutachten wichtig werden können. Dann ist es auch wichtig zu wissen, ob bereits ein Rechtsanwalt tätig ist.
Für Kriseninterventionsgespräche in unserem Psychosozialen Zentrum ist kein Krankenschein oder eine Beantragung erforderlich – für die weitere Vermittlung ist die Angabe über die Krankenversicherung (ob über Krankenkasse oder Sozialamt versichert) wichtig, u. a. auch für die Beantragung beim Sozialamt einer Psychotherapie bei niedergelassenen PsychotherapeutInnen vor Ort
Bitte ANMELDUNG HIER und Schweigepflichtsentbindung plus Vollmacht HIER downloaden und ausgefüllt und unterschrieben an uns schicken, faxen oder mailen (die Anmeldung kann direkt am Computer ausgefüllt werden).

Therapieplätze in anderen Bundesländern

In vielen Bundesländern gibt es psychosoziale Zentren, die Ihnen bei der Therapiesuche helfen.