Fortbildungen

Im Jahr 2019 bieten wir drei Schulungsmodule an:

Terminhinweis: Ihre Anfrage sollte mindestens 3 Monate vor dem gewünschten Termin bei uns eingehen. Eine eventuelle Absage sollte mindestens einen Monat vor dem geplanten Termin mitgeteilt werden.

Unseren aktuelles Fortbildungsprogramm für das 2. Halbjahr 2019 finden Sie hier.

MODUL 1: Traumabasics

Inhalte:

Dauer: Variabel, halten Sie bitte gerne Rücksprache mit uns.

Kosten: 100 € pro angebrochene Stunde pro Referentin/Referent.

MODUL 2: Traumapädagogik

Inhalte:   

Dauer: Variabel, halten Sie bitte gerne Rücksprache mit uns.

Kosten: 100 Euro pro angebrochene Stunde pro Referentin/Referent.

MODUL 3: Beratung/Psychotherapie zu Dritt

Inhalte:
Die Fortbildung bereitet sowohl Beratende und/oder Behandelnde als auch Dolmetschende gemeinsam auf die „etwas andere“ Therapiesituation vor. Ziel ist es, Vokabular, Setting und Regeln der Therapie zu dritt vertrauter zu machen, um als Team gut zu funktionieren. Beratende oder Behandelnde sollen zudem mehr Einblick in kulturell unterschiedliche Sprachgegebenheiten bekommen. Die Therapiesituation zu dritt wird zudem gemeinsam ausprobiert und geübt.

Dauer: 10.00-16.00
Kosten: 2 Referent*innen, pro Referentin/Referent pro angebrochene Stunde 100 Euro + Fahrtkosten. Halten Sie bitte gerne Rücksprache mit uns.

(19.11.2010) Tagung zum Thema Versorgung besonders schutzbedürftiger Flüchtlinge

Zusammen mit dem Netzwerk für Flüchtlingshilfe Niedersachsen, dem Flüchtlingsrat Niedersachsen und der VNB veranstalten wir diese Tagung am 19.11. von 10:00 bis 15:00 in Braunschweig im Haus der Caritas Braunschweig.

Bei dieser Tagung geht es auch um die aktuelle Situation in Niedersachsen und welche Handlungsoptionen sich ergeben.
Als ReferentInnen kommen der Europarechtler Prof. Dr. Holger Hoffmann und Frau Dr. Aumann vom Berliner Netzwerk für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge.

Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.


(27.10.2010) Psychiatrie trifft Wirklichkeit

Chancen der Integration von Migrantinnen und Migranten in die Versorgungssysteme

Symposium Migration und Psychiatrie im Rahmen der 2. Psychiatriewoche 2010 des Sozialpsychiatrischen Verbundes der Region Hannover

Alle Informationen hier : Symposium

(18.09.2010) Psychotherapie zu Dritt – die Arbeit mit Dolmetscher/inne/n in therapeutischen Gesprächen

Mehr zu Programm und Inhalt finden Sie hier: Fortbildung September.


(24.04.2010) Flüchtlinge in der psychiatrischen Versorgung

Welche Angebote brauchen Flüchlinge, was können Kliniken und Institutsambulanzen leisten und welche Unterstützung brauchen sie?  HIER mehr Informationen

Unter der e-mail-Adresse ntfn-ev@web.de können Sie Materialien und Folien bestellen.


Interdisziplinäre Fachtagung 6. März 2010 in Bremen

Die kulturelle Komplexität – eine psychosoziale Annäherung-

Hier zwei Informations-pdf.s: flyer_außen flyer_innen


12. Jahrestagung der DeGPT 4.bis 7.März 2010 in Göttingen

“Zeit heilt nicht alle Wunden”  Entwicklungen – Verläufe – Therapieresultate

Hier können Sie sich informieren: www.trauma2010.de