Fortbildung Traumapädagogik

Die Fortbildung beinhaltet zwei ganztägige Angebote:

1 Termin (für Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit sowie für Integrations- und SprachkurslehrerInnen)29.4.2017 in Lüneburg (Haus der Kirche); Inhalte: Trauma; Traumafolgestörungen; Grundsätze der Traumapädagogik

2.Termin (für Integrations- und SprachkurslehrerInnen)16.5.2017 in Hannover (Räumlichkeiten des NTFN); Inhalte: Traumasensibler Unterricht in der Praxis

Hinweis für Integrations- und SprachkurslehrerInnen: Eine Kostenerstattung der Teilnahmegebühr ist durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge möglich.

 
Programm und Teilnahmegebühren etnehmen Sie bitte der Einladung.