Dokumentation der NTFN-Fortbildungen

Fortbildung am 21. Februar 2017

25 MitarbeiterInnen der Sozialdienste und Gesundheistsdienste aller LAB Standorte in Niedersachsen nahmen am 21.2.2017 im NTFN an einer über den AMIF geförderten Fortbildung zum Thema Trauma/Geflüchtete Kinder teil.
IMG_0345_custom_500x-1

Zur Vertiefung hier die Literaturliste der Dozentin, Frau U. Einnolf, (Psychotherapeutin für Kinder, Jugendliche, Familien und Paare; ehrenamtliche Mitarbeiterin im  NTFN)

Burn Out und Sekundäre Traumatisierung in der professionellen Arbeit mit Flüchtlingen

In luftiger Höhe (Foto Ausblick) fand am 29.10.2016 in der (Foto Ärztekammer) in Hannover die NTFN-Fortbildung 

Burn Out und Sekundäre Traumatisierung in der professionellen Arbeit mit Flüchtlingen mit 60 Teilnehmenden statt.

Die Referentinnen Frau Susanne Schröder, Rechtsanwältin in Hannover und im Vorstand des NTFN, Frau Rita Köllner, Dipl. Sozialarbeiterin (Uni) – Fachrichtung Soziale Therapie, Traumafachberaterin (PITT), Bindungsbasierte Beratung und Therapie, Delbrück, und FrauSladjana Kosijer-Kappenberg, Psychologische Psychotherapeutin und Supervisorin, Leipzig,

hielten Vorträge zur Überlastungssituation für Anwälte, Flüchtlingshilfe und Klienten, zu Sekundärer Traumatisierung – Grundlagen – und zu Sekundärer Traumatisierung und Burn Out im Kontext der Arbeit mit Geflüchteten

und boten Workshops zu Stabilisierung und Selbstfürsorge” und  “Erkennen und Handeln: Vom Umgang mit sekundärer Traumatisierung und Burn Out in der Einzeltherapie und im Team” an.


Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen und nehmen ein Zitat aus der Veranstaltung mit ins Neue Jahr:
“Wer mit traumatisierten Menschen arbeitet, muss drei Dinge beherzigen:
Erstens: gut essen,
Zweitens: viel feiern,
Drittens: wütend putzen” (Lang, 2009)

 

 

NTFN-Fortbildung für Ehrenamtliche zu “Trauma”

Am 25.6.2016 fand mit Unterstützung der Region Hannover die  NTFN-Fortbildung für Ehrenamtliche  zu “Trauma mit Impulsreferaten und vertiefenden Workshops und etwa 120 Teilnehmenden  im Haus der Region in Hannover statt.

Die Dozenten/Dozentinnen  Frau Sohila Abtehi, Systemische Sozial- und Familientherapeutin, NTFN, Frau Lidia Lopez, Diplom-Psychologin, NTFN, Frau Karin Loos, Sozialpädagogin, Leitung des NTFN, Frau Claire Deery, Rechtsanwältin,Vorsitzende des Flüchtlingsrates Nds., Frau Dr. Andrea Wendt, Dipl. Psychologin, Psychol. Psychotherapeutin, und Herr Uwe Blanke, Region Hannover, Sozialpsychiatrischer Dienst; Psychiatriekoordinator, Drogenbeauftragter, 

schulten zu den  Themen:

– Trauma und Traumafolgestörungen

– Therapie, wie geht das? Zusammenarbeit mit dem NTFN

– Erkrankungen im Asyl- und Aufenthaltsrecht

– Unterstützung für Unterstützende

– Psychische Krisen – was leisten die Sozialpsychiatrischen Dienste?

Wir bedanken uns für die engagierte Teilnahme!