Fortbildungen

– mehr Informationen finden Sie in der refuKey-Datenbank

Nächster Termin: Samstag, 23. Juni 2018


“Beratung zu Dritt” in Delmenhorst am 23.6.2018

Das Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen (NTFN e.V.) lädt zu einer Fortbildung ein mit dem Thema “Beratung zu dritt”. Die praxisorientierte Fortbildung richtet sich an PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, SozialpädagogInnen, Beratende und Dolmetschende, die in ihrer Arbeit aufeinander angewiesen sind. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 23.6.2018, von 10:00-17:00 Uhr in der VHS Delmenhorst statt. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Einladung.

Fachtagung „Qualitätsstandards zur Qualifizierung von SprachmittlerInnen“

Die interdisziplinäre Fachtagung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf findet am Montag, den 18.6.2018, am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Aus unterschiedlichen Perspektiven wird die Frage der Bedeutung und Weiterentwicklung der Sprachmittlung in Deutschland erörtert werden.

Eröffnet wird der Fachtag mit einer politischen Einschätzung zur Bedeutung der Sprachmittlung von Frau Aydan ÖzoÄuz (Mitglied des deutschen Bundestages). Im Anschluss geben uns Frau Prof. Wadensjö (Universität Stockholm) und Frau Dr. Pöllabauer (Universität Graz) einen Überblick zum Community Interpreting aus europäischer Perspektive.

Es folgt die Darstellung der Ergebnisse des EU-Projekts “ZwischenSprachen – Qualitätsstandards für die Qualifizierung von Sprachmittlern in der sozialen Arbeit”, die in einem bundesweiten Konsensusverfahren mit AkteurInnen und ExpertInnen entwickelt wurden.

Abschließend wird mit den Teilnehmern und verschiedenen ExpertInnen die Frage diskutiert: „Welche weiteren Entwicklungen in Deutschland im Bereich Sprachmittlung sind notwendig!?“

Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Die Anmeldung erfolgt online:

http://sprachmittler-qualifizierung.de/de/anmeldung-abschlusstagung-am-18-juni-2018/

Dort finden Sie auch Informationen zur Anreise. Die Teilnahme ist kostenlos. Für Verpflegung ist gesorgt.


Asyl- und Aufenhaltsrecht für besonders schutzbedürftige Geflüchtete am 27.06.2018

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e. V. veranstaltet am Mittwoch, den 27.6.2018 gemeinsam mit IBIS e.V. in Oldenburg eine
Fortbildungsveranstaltung zum Asyl- und Aufenthaltsrecht. Bitte melden Sie sich bis 14.6. an. Genaueres finden Sie hier:


Save the Date: Curriculum zur “Begutachtung psychoreaktiver Traumafolgen im Asylverfahren”

Ende 2018 findet in Niedersachsen ein Curriculum zur “Begutachtung psychoreaktiver Traumafolgen im Asylverfahren” statt. Das Curriculum wird vom Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen (NTFN e.V.) und der DGPPN ausgerichtet.

Termine: 20./21. Oktober und 8./9. Dezember 2018 (4 Tage)

Ort: Hannover

Die Fortbildung wird im Zuge des Projekts “refuKey” veranstaltet, eine Bepunktung durch die Psychotherapeutenkammer Niedersachsen ist beantragt. Weitere Details sowie Anmeldungsmodalitäten werden in Kürze bekanntgegeben. Die Anmeldegebühren werden voraussichtlich 500€ betragen (Ermäßigung für NTFN-Mitarbeiter/innen vorgesehen, diese wird nach Abschluss der Kalkulation bekanntgegeben).


NTFN-Fachtag am 27.10.2018

Am 27.10.2018 findet ein NTFN-Fachtag zu “Trauma, Entwurzelung, Radikalisierung” im Haus der Region, Hannover, statt. Genaueres folgt demnächst an dieser Stelle,


Kinderschutz in der Psychotherapie

Das Zentrum für Trauma und Dissoziation bei Kindern und Jugendlichen Brandenburg ZeTD-Kids bietet in 2018 Fortbildungen zu “Trauma, Dissoziation, Kinderschutz” an. Referentin Katja Paternoga, Kinder- u. Jugendlichen-Psychotherapeutin, bietet das zweiteilige Seminar in Potsdam und Göttingen an. In Göttingen sind noch Plätze frei. Mehr zum Seminar finden sie im Flyer.


Seite 1 von 1412345...10...Letzte »