“Psychiatrie und Menschenrechte”: Veranstaltungsreihe von Amnesty International

Verletzungen der universellen Menschenrechte betreffen auch weniger sichtbare Gruppen der Gesellschaft wie psychisch erkrankte Menschen. Gegen das Vergessenheit und Verdrängung dieser Menschenrechtsverletzungen in Form von Stigmatisierung, Ausgrenzung oder gar Freiheitsentzug, veranstaltet die Amnesty International Hochschulgruppe Hannover die Projektreihe „Psychiatrie und Menschenrechte“. 

Vom 12. bis 26. Januar finden eine Fotoausstellung mit Vernissage, ein Diskussionsabend und ein Filmabend zu dem Thema statt. Genaueres zu Programm erfahren Sie auf der Homepage von Amnesty Hannover: https://amnesty-hannover.de/index.php/atuelle-aktionen.html