Aktuelles

Stimmen zum Internationalen Tag gegen Rassismus

Donnerstag den 21.03.2019

1700 Einsatzstunden im PSZ Osnabrück: Vermittlung von Dolmetschenden dank SPuK

Dienstag den 19.03.2019

Insgesamt 1700 Einsatzstunden von Dolmetschenden wurden in unserem Psychosozialen Zentrum in Osnabrück seit der Eröffnung im Herbst 2017 gezählt – das hat die Caritas in Osnabrück in einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung bekanntgegeben.

Bereits vor zehn Jahren hat die Caritas in Osnabrück mit der Sprach- und Kommunikationsmittlung (SPuK) begonnen. Gerade für die Psychotherapie und die psychosoziale Beratung von Geflüchteten ist die Sprachmittlung essentiell. Dolmetschende werden für ihre Einsätze entsprechend geschult und lernen Techniken zur Abgrenzung und Selbstfürsorge, um auch schwierige Inhalte sprachlich gut übertragen zu können. Dank SPuK verfügt das NTFN in Osnabrück über einen qualifizierten Dolmetschenden-Pool für seine Arbeit.

Die gesamte Pressemitteilung der Caritas finden Sie hier.

Zu den 1700 Einsatzstunden kommen noch hunderte weitere Stunden, die durch Dolmetschende außerhalb des SPuK-Netzwerks zustande kamen.


Impressionen von der NTFN-Mitgliederversammlung

Dienstag den 5.03.2019

Am 23. Februar 2019 fand im PSZ Hannover die diesjährige NTFN-Mitgliederversammlung statt. Den Mitgliedern wurde bei dieser Gelegenheit der Sachbericht 2018 vorgestellt, der in Kürze auch online abrufbar sein wird. Der Bundestagsabgeordnete und NTFN-Mitglied Ottmar von Holtz (B’90/Die Grünen) hielt einen Bericht aus dem politischen Berlin, zudem erhielt unser langjähriges Vorstandsmitglied, Dr. med. Gisela Penteker, einen Ehrenpreis für Mut und Leidenschaft. 

Auch hat es Veränderungen im ehrenamtlichen Vorstand des NTFN e.V. gegeben: Franziska Wolters hat sich bei der Versammlung aus dem Vorstand verabschiedet, hinzu kommt Martin Roger, Niedersächsischer Landesbeauftragter für Flüchtlingsschutz bei Amnesty International Deutschland und Gründungsmitglied des NTFN.

Wollen auch Sie den NTFN e.V. mit einer Mitgliedschaft unterstützen? Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 


Menschenkette am 2.2.19 in Osnabrück: “Hand in Hand für Familiennachzug und Grundrechte!”

Dienstag den 29.01.2019

Gemeinsam mit weiteren Bündnispartnern ruft der NTFN e.V. zu einer Menschenkette in der Osnabrücker Innenstadt auf.

Hand in Hand für Familiennachzug und Grundrechte!
2.2.2019, 13:00 Uhr
Neumarkt, vor dem „H&M“, Osnabrück

Am 1. Februar 2018 hat der deutsche Bundestag entschieden, den Familiennachzug für Familienangehörige von subsidiär geschützten Flüchtlingen weiter auszusetzen.
 
Es wurde ein neues Gesetz zur Regelung des Familiennachzugs beschlossen: Seit August 2018 können maximal 1.000 Personen pro Monat ein Visum erhalten. Das Gesetz regelt die Auswahl der Personen, die als besondere „humanitäre Fälle“ gelten.
 
Die Erfahrungen der letzten Monate zeigen: Durch bürokratische Hürden kommen weniger als 1.000 Personen pro Monat.
 
Jede*r Mensch hat das Recht auf Familie!
Wir fordern die Einhaltung der Grund- und Menschenrechte!
Mit einer gemeinsamen Menschenkette wollen wir zeigen, wie
viele Personen in der Region Osnabrück fehlen, weil sie im Ausland festsitzen.
 
-> Flyer zur Veranstaltung am 02.02.2019
-> Offener Brief der Bündnispartner

Geänderte Sprechzeiten im PSZ Göttingen

Dienstag den 22.01.2019

Ab Februar ändern sich die Sprechstundenzeiten im PSZ Göttingen.

Die Offene Sprechstunde findet ab dem 7. Februar immer
– Donnerstags von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.
Die Offene Sprechstunde am 6. Februar entfällt daher.

Ab Februar gelten zudem folgende telefonische Sprechzeiten:
– Dienstags von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr (wie gehabt)
– Freitags von 13.00 Uhr bis 15:00 Uhr
(Tel.: 0551-48824888)