12. After-Work-Gespräch am 1.9.2016

Wir bieten in dieser Reihe Gespräche zu Herkunftsländern von Flüchtlingen an. Am 1.9.2016, 18h15-19h30, laden wir zum 12. After Work-Gespräch ein mit dem Thema:

Die Menschenrechtslage in Bosnien-Herzegowina

Eine Nachkriegsgesellschaft zwischen nationalistischer Hetze, Diskriminierung und
politischem Stillstand. Noch über zwanzig Jahre nach Kriegsende bestimmen ethnische und religiöse Gräben das Leben in Bosnien. Besonders den Jugendlichen mangelt es an
Perspektiven. Herr Armin Wühle berichtet von seiner Forschungsreise mit der Menschenrechtsorganisation Humanity in Action im Juni 2016.

“Two schools under one roof”: ethnisch segregierte Schule in Travnik / Bosnien (Quelle: spiritofbosnia.org)

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend.
Es gibt Getränke und Brot. Eine Anmeldung per E-mail (m.kretzschmar@ntfn.de) erleichtert uns die Planung.