10. After-Work-Gespräch am 26. Mai

Wir bieten in dieser Reihe Gespräche zu Herkunftsländern von Flüchtlingen an.
Am Donnerstag, den 26. Mai, 18 Uhr, laden wir zum 10. After Work­Gespräch ein:

Krieg und Flüchtlinge im Südosten der Türkei
Gespräche mit Menschenrechtlern, Politikern und Journalisten in Ankara und Diyarbakir

Foto Sigrid Ebritsch, privat: Am Rande von Sur, gesperrte Altstadt von Diyarbakir

Im Südosten der Türkei leben die meisten der ca. 3 Millionen syrischen Flüchtlinge. Frau Dr. G. Penteker, ehrenamtliche Mitarbeiterin im NTFN und Vorstandsmitglied, berichtet von der IPPNW (International Physicians for Prevention of Nuclear War)-Delegationsreise in die Osttürkei im März 2016. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend.

Es gibt Getränke und Brot. Eine Anmeldung per E-Mail (m.kretzschmar@ntfn.de) erleichtert uns die Planung.